Medien 2020

Medien 2020: Das große Versagen

Von Vita

Medien
Eines wird in den diversen Jahresrückblicken 2020 ganz sicher fehlen: Das selbstkritische Eingeständnis der öffentlich-rechtlichen Sender und privaten Verlage, auch im zu Ende gehenden Jahr wieder vielfach und auf eklatante Weise nicht geleistet zu haben, worauf ihre Beitragszahler und Käufer einen Anspruch hätten: Investigative, zumindest aber gewissenhafte Recherchen und den Verzicht auf jeden Anschein der Korruption. Einige Beispiele: - Auch 2020 fanden sich wieder dankbare Abnehmer für die jährlich zu Ehren eines NS-Unternehmers und KZ-Planers verliehenen 50.000 Euro beim Herbert Quandt Medien-Preis. Die vermeintliche Aufkl
Jetzt weiterlesen für 5 Euro. Sie haben bereits einen Digitalpass? Dann können Sie sich hier anmelden.